Biodanza - der Tanz des Lebens

Biodanza lädt uns ein, in der Verbindung von Tanz, Musik und Begegnung, ganz in unsere Lebendigkeit und Lebensfreude zurück zu finden.

 

 Wir tanzen zu ausgewählter Musik -  alleine, zu zweit oder mit allen zusammen. Mit Anleitung und meistens zu einem bestimmten Thema, aber dennoch frei, den ganz eigenen Tanz zu entfalten.

 

Wesentlich ist das Erleben - den Moment wahrzunehmen und auszudrücken. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch. Wir können Neues ausprobieren, unseren Raum erweitern und unsere Identität stärken.


Biodanza ermöglicht uns, schlummernde Potentiale zu entfalten, uns mit der uns eigenen Vitalität, Kreativität, Genuß- und Liebesfähigkeit zu verbinden. Wir können uns von hemmenden Gedanken und Mustern lösen und erfahren, dass wir unser eigenes Leben gestalten können.

 

Biodanza kann helfen, den eigenen Körper wieder bewusst wahrzunehmen, ein Gespür dafür zu bekommen, was uns wirklich gut tut und dies nach und nach in unseren Alltag zu integrieren. Wir können unserer Sehnsucht nachgehen, uns mit unseren Gefühlen und Wünschen verbinden und nach und nach immer mehr bei uns selbst ankommen. Aus dieser Mitte heraus können wir anderen Menschen auf eine liebevolle Art und Weise begegnen ohne uns selbst zu verlieren, und so tiefe Verbindung spüren.

Die Vivencia - das Erleben

Eine Biodanza-Einheit wird Vivencia genannt. Der Begriff stammt aus dem Spanischen und bedeutet soviel wie "das Erleben".

 

Eine Vivencia dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden und umfasst sowohl aktivierende, anregende Tänze als auch Übungen, die zu Ruhe und Entspannung führen.


Die Gruppe

Biodanza wird in eine Gruppe getanzt. Dabei entsteht ein sicherer, geschützter Raum, in dem Angenommensein und Wertschätzung erfahren werden. Im Tanz erleben wir auf natürliche, spielerische Weise Begegnung und Kontakt. Wir dürfen uns so zeigen, wie wir sind und erfahren, dass wir genau so gut und richtig sind.